Arbeitsräume

Die ideale Arbeitsatmosphäre kann durch den Einsatz von Glas massgeblich mitgestaltet werden. Trennwände aus Glas sorgen sowohl für Licht als auch für die nötige Ruhe am Arbeitsplatz, da moderne Gläser den nötigen Schallschutz bieten. Glas- und Schiebetüren wirken auf Kunden wie Kollegen gleichermassen einladend. Auch ganze Bürogebäude bekommen durch Glasgalerien und Glaswände ein grosszügiges Flair. Gelungene Beispiele finden Sie unter Glasgeschichten. Dort lesen Sie, wie gut man mit Glas und uns arbeiten kann.

  • Glastüren

    Glastüren sind Raumübergänge, die Offenheit und Leichtigkeit ausstrahlen – drinnen wie draussen. Wer eine sichere und dennoch einladende Raumtrennung sucht, dem bieten wir mit unseren massgefertigten Glastüren eine reiche Palette an eleganten Lösungen.

  • Schiebetüren
    Schiebetüren mit Dämpfung und Einzug

    Nichts bringt diese Schiebetüren aus der Ruhe. Unabhängig davon, wie schnell Sie sie öffnen oder schliessen: Glastüren mit Dämpfung bremsen kurz vor dem Ende ihres Laufwegs sanft und leise ab und fahren automatisch in die Endposition. Ein elegantes wie auch sehr sicheres System.

    • Dorma Agile Dormotionmax. Flügelgewicht 150 kg, verfügbar für ein- und zweiflügelige Anlagen, für Wand oder Decken- bzw. Sturzmontage, sehr geringe Spaltmasse, vielfältiger Montageeinsatz
    • Dorma Muto Comfortmax. Flügelgewicht 150 kg, verfügbar für ein- und zweiflügelige Anlagen, für Wand- oder Decken- bzw. Sturzmontage, sehr geringe Spaltmasse, vielfältiger Montageeinsatz
    • Vitris Portavant 60max. Flügelgewicht 60 kg, für gängige Einbausituationen mit Wand- und Deckenmontage mit kleinen Flügelbreiten und Flügelmassen, beidseitige Dämpfung und Selbsteinzug ohne Glasausschnitt
    • Vitris Portavant 120wie Portavant 60, aber für grössere Flügelmassen (mit Dämpfung für Schiebeflügel bis 80 kg, ohne Dämpfung bis 120 kg) und für besondere Einbausituationen wie Glaswandmontage und bei besonderen Designwünschen
    • Hawa Purolino-Plusin der Laufschiene verdeckt montierte, wartungsfreie Aufhängung; max. Flügelgewicht 80 kg, mit ein- oder beidseitigem Dämpfeinzug, deckenbündiger Einbau der Laufschiene möglich
    • Hawa Junior 80/GP Soft Movefiligrane Laufschiene, örtliche Glasaufhängungen sichtbar im Glas, max. Flügelgewicht 80 kg, geräuscharmer Lauf, mit ein- oder beidseitigem Dämpfeinzug, deckenbündiger Einbau der Laufschiene möglich
    Manuelle Schiebetüren

    Überall dort, wo Raumtrennung ohne Verlust an Helligkeit und Transparenz gewünscht wird, sind Glasschiebetüren eine elegante Lösung. Sie wirken filigran, lassen sich mit leichter Hand bewegen und werden hohen Anforderungen an Komfort und Sicherheit gerecht.

    • Dorma Muto BasicKlemmbeschläge und Rolleneinheit unsichtbar, max. Flügelgewicht 200 kg, keine Glasbearbeitung, sehr geringe Spaltmasse, wartungsfreie Laufwagen, vielfältiger Montageeinsatz
    • Dorma RSP 80mit zwei sichtbaren und wartungsfreien Laufwagen, besonders sanfter und leiser Lauf, max. Flügelgewicht 80 kg, vielfältiger Montageeinsatz
    • Hawa Purolinoin der Laufschiene verdeckt montierte, wartungsfreie Aufhängung; max. Flügelgewicht 80 kg, deckenbündiger Einbau der Laufschiene möglich
    • Hawa Purodieselben Merkmale wie Hawa Purolino, aber max. Flügelgewicht 150 kg
    • Hawa Junior GPfiligrane Laufschiene, örtliche Glasaufhängungen sichtbar im Glas, max. Flügelgewicht 160 kg, geräuscharmer Lauf, deckenbündiger Einbau der Laufschiene möglich
    • Hawa OrdenaSystem mit durchlaufender Bodenführung, max. Flügelgewicht 70 kg
    Automatische Schiebetüren

    Haben Sie gerade keine Hand frei? Schiebetüren mit Automatikantrieb machen Ihnen elegant und fast lautlos den Weg frei. Dank geringer Bewegungsenergie und intelligenter Steuerung kommen sie ohne Absicherung der Türkanten aus. Steht jemand während der Schliessbewegung im Weg, so öffnet die Tür nach sanfter Berührung sofort wieder. Bei Stromausfall kann sie jederzeit auch von Hand bewegt werden.

    • Vitris Portavant 80 automaticein- oder zweiflügelig, auch mit Festflügel oder Glaswandmontage erhältlich, filigrane Profilhöhe von nur 70 mm, Antriebs- und Steuerungseinheit im Profil integriert, einfache Installation in nahezu jeder Einbausituation, Elektroanschluss über durchdachtes Plug&Go-Stecksystem
    Sonderausführungen

    Individuelle Bedürfnisse erfordern individuelle Lösungen. Wir bieten Ihnen eine breite Fülle an verschiedenen gestalterischen und technischen Umsetzungen von Schiebetüren: unterschiedliche Materialien wie Edelstahlbeschläge, verschiedene Gestaltungen wie auf Rollen geführte Türen, diverse Techniken wie symmetrisch öffnende Türflügel.

  • Treppengeländer

    Treppen und Treppengeländer aus Glas schaffen eine angenehme und helle Atmosphäre im Wohnraum, unabhängig davon, ob sie in einen Neubau integriert oder nachträglich eingebaut werden. Auch in puncto Design und Architektur hinterlassen gläserne Treppengeländer immer einen ganz besonderen Eindruck.

  • Glastreppen

    Hier geht es auch privat nach oben. Glastreppen sorgen für eine helle Atmosphäre in privaten Wohnräumlichkeiten. Selbstverständlich wird neben einem ansprechenden Design und hochwertigem Glas auch die Sicherheit nicht vernachlässigt. Schliesslich will niemand zu Hause ins Rutschen kommen. 

  • Trennwände

    Raumtrennungen aus Glas verbessern den Raumkomfort ohne Einschränkung des Raumgefühls: Sie bieten akustischen, klimatischen und je nach Ausführung auch visuellen Schutz. Sie gestalten den Raum durch ihre Form- und Farbgebung. Und sie zeichnen sich durch grenzenlose Eleganz aus.

  • Lifte

    Glasgehäuse sind attraktiv. Verbundsicherheitsglas in der Liftumwehrung sichert eine stabile Konstruktion und ermöglicht interessante Beobachtungen vor und während der Fahrt.

  • Brandschutzverglasung

    Brandschutzgläser sind geprüfte, feuerpolizeilich zugelassene Glasbauteile. Ihre Funktion als raumabschliessende Elemente erfüllen sie nur im Zusammenhang mit der gesamten Rahmen-, Tür- oder Wandkonstruktion.

    E-Verglasungen (europäische Norm) sind rauch- und flammendicht. Sie verhindern während der angegebenen Zeitspanne den Durchtritt von Rauch und Flammen zur feuerabgewandten Seite. Da keine Anforderungen an die zulässige Temperaturerhöhung auf der feuerabgewandten Seite gestellt sind, besteht die Gefahr von Feuerübertragung aufgrund der Hitzestrahlung. Der Feuerwiderstand von E-Gläsern variiert zwischen 30 und 120 Minuten (E30 bzw. E120).

    So können die Anforderungen erfüllt werden:

    • Gläser mit Drahteinlage: Draht hält eine durch thermische Überbelastung gesprungene Scheibe zusammen. Beispiel: Drahtspiegelglas (E30)
    • Thermisch vorgespannte Kalk-Natron Floatgläser: für hohe thermische Belastung geeignet, erhöht stoss- und biegebruchfest. Beispiele: SGG Pyroswiss (E30-60), Fivestar (E 30), Firestar (E30-60), Pyrodur (E30)
    • Laminierte Gläser, mit hochreissfester PVB-Folie zwischen thermisch vorgespannten Gläsern: erhöht stoss- und biegebruchfest, Splitterbindung, Durchwurfhemmung. Beispiele: SGG Pyroswiss VSG (E30–E60), Firestar (E30-120)
    • Thermisch vorgespannte Borosilikatgläser: brechen unter Hitzeeinfluss viel später. Beispiel: Pyran (E30–E120)

    EW-Verglasungen (ausserhalb europäischer Norm) sind rauch- und flammendicht. Sie reduzieren dank ihrer reflektierenden Glasbeschichtung die Hitzestrahlung, die durch das Glas dringt.

    So können die Anforderungen erfüllt werden:

    • Thermisch vorgespannte Kalk-Natron-Floatgläser: für hohe thermische Belastung geeignet, erhöht stoss- und biegebruchfest. Beispiel: SGG Vetroflam (EW 30)
    • Laminierte Gläser: mit hochreissfester PVB-Folie zwischen thermisch vorgespannten Gläsern, erhöht stoss- und biegebruchfest, Splitterbindung, Durchwurfhemmung. Beispiel: SGG Vetroflam VSG (E30)
    • Zweischichtiger Glasaufbau, dazwischen Brandschutz-Interlayer: Interlayer schäumt im Brandfall auf und bildet Isolierschicht. Beispiele: SGG Swissflam Lite (EW30), SGG Contraflam Lite (EW30 – EW60)

    EI-Verglasungen (europäische Norm) sind rauch- und flammendicht. Sie lassen während der angegebenen Zeit im Mittel max. 140°C Temperaturerhöhung auf der feuerabgewandten Seite zu.

    So können die Anforderungen erfüllt werden:

    • Mehrschichtiger Glasaufbau mit dazwischenliegenden Brandschutzschichten: Im Brandfall aufschäumende Brandschutzschichten bilden Isolation. Kombinationen mit dekorativen Gussgläsern sowie der Einsatz im Isolierglas sind möglich. Beispiele: Pyrostop (EI30 – EI90), Pyrobel (EI30 – EI90)
    • Zweischichtiger Glasaufbau, dazwischen Brandschutz-Interlayer: Interlayer schäumt im Brandfall auf und bildet Isolierschicht. Kombination mit Gussgläsern, Verbundsicherheitsgläsern und Einsatz im Isolierglas möglich. Dank thermisch vorgespannten Sicherheitsgläsern erhöhte Stoss- und Biegebruchfestigkeit. Beispiele: SGG Contraflam (EI30 – EI120), SGG Swissflam (EI30 – EI60)

Wir Beraten Sie gerne

Kurt Widmer
Stadt Zürich, rechtes Seeufer, Zürich Oberland
043 433 75 10  
Valentino Maffei
Stadt Zürich, Zürich Unterland
043 433 75 20  
Fabian Küttel
Aargau, Limmattal
043 433 75 25  
Roger Quendoz
Knonauer Amt, linkes Seeufer, Innerschweiz
043 433 75 75  
Harry Müller
Küchenrückwände, Spiegel
043 433 75 11