Isoliergläser – transformierte Gläser

Isoliergläser sind zwei- oder dreischeibige Glaselemente mit einem übergreifenden Randverbund. In den Bereichen Wärme-, Sonnen- und Schallschutz erzielen sie grosse Wirkungen.

Wärmeschutz-Isoliergläser

Wärmeschutz-Isoliergläser aus zwei oder drei Gläsern enthalten mindestens eine Scheibe mit einer hauchdünnen Wärmedämmschicht. Diese Schicht lässt kurzwellige Strahlung (Sonnenenergie) praktisch ungehindert durch, reflektiert aber langwellige Strahlung (z.B. Heizwärme). In Kombination mit Edelgasen, die in den Scheibenzwischenraum eingefüllt werden, sind heute u-Werte bis zu 0,4 W/m2K möglich. Standard für ein 2-fach Wärmeschutz-Isolierglas: 1,1 W/m2K.
Die heute praktisch farblosen Wärmeschutzschichten lassen sich nicht nur auf Floatglas, sondern auch auf VSG oder ESG aufbringen. So können Wärmeschutz-Isoliergläser mit weiteren Zusatzfunktionen (z.B. Einbruchhemmung) kombiniert werden.

Sonnenschutz-Isoliergläser

Sonnenschutz-Isoliergläser begrenzen als zweischeibige Isoliergläser den Gesamtenergiedurchlass. Diese Gläser haben einen g-Wert nicht höher als 50%. Ein Isolierglas kann man durch drei Massnahmen mit höherer Sonnenschutzwirkung versehen: Mit eingefärbtem Glas (Parsol), das weniger Strahlungsenergie ins Rauminnere dringen lässt, mit beschichteten Gläsern, die einen Teil der Sonnenenergie nach aussen reflektieren, oder mit einer Kombination beider Gläser.
Sonneneinfluss erhitzt eingefärbte und beschichtete Gläser stark und kann zu Glasbruch führen. Bei einem grösseren Strahlungsabsorptionsgrad als 50% muss vorgespanntes Glas verwendet werden. Die Palette von Sonnenschutz-Isoliergläsern auf dem Markt ist breit: g-Werte von 65%-5%; Tau-Werte von 75%-8%; Farbneutralität bis Farbigkeit.

Schallschutz-Isoliergläser

Einen erhöhten Schalldämmwert von Schallschutz-Isoliergläser gegenüber «normalen» Isoliergläsern bewirken folgende Massnahmen: Erhöhung der Glasmasse (dickere Gläser), asymmetrischer Aufbau (unterschiedlich dicke Gläser), Elemente mit Giessharz oder mit VSG, Gasfüllung im Scheibenzwischenraum (SZR). Durch Kombinieren dieser Massnahmen lassen sich Schalldämmwerte von über 50 dB erreichen. Da solche Gläser dick und schwer sind, benötigen sie entsprechende Rahmen.
Korrekturwerte: Das bewertete Schalldämmmass Rw ist ein Durchschnittswert von Messungen mit verschiedenen Frequenzen. Zur Bestimmung der Schalldämmwerte gegenüber spezifischen Lärmquellen wurden die sog. Korrekturwerte eingeführt: Kontrollwert C: geeignet gegenüber Wohnlärm, Eisenbahnlärm etc.; Kontrollwert Ctr: geeignet bei Lärmquellen mit grossen Tieftonanteilen wie Strassenlärm, Fluglärm etc. Die Zahlenwerte von C und Ctr liegen zwischen 0 und -10 dB. Schreibweise: Rw (C; Ctr) dB = Rw 40 (-1; -5) dB.

Kombinierte Isoliergläser

Die aufgeführten Funktionen wie Wärmeschutz, Schallschutz, Sonnenschutz und Sicherheit lassen sich in den unterschiedlichsten Isolierglasaufbauten kombinieren. Unsere Fachleute beraten Sie gerne!

Heat Mirror Isolierglas

Das Isolierglas Heat Mirror hat im Scheibenzwischenraum eine beschichtete Kunststofffolie, mit der es gelingt, sehr tiefe u- und g-Werte zu erzielen. Ausserdem können eine oder beide Scheiben beschichtet werden. Das Resultat: Gleich gute Werte wie bei 3-fach Isoliergläsern – bei einer Scheibendicke und einem Gewicht von 2-fach Isolierglas.