Gebogene Gläser

Die meisten Gläser lassen sich in speziellen Öfen zu gebogenen Gläsern umformen. Sie finden Verwendung als Einfachglas (Beispiele: Vitrine, Verkaufskorpus), als Verbundsicherheitsglas (für Brüstungsgläser), als Einfachsicherheitsglas (für Duschtüren) oder als Isolierglas. Die Herstellung von gebogenen Gläsern ist technisch limitiert, die Formen hängen von Grösse, Dicke und Geometrie der Gläser ab.

Wir stellen selber gebogene Einfachgläser her. Dabei handelt es sich um reines Schwerkraft-Biegen: Das Glas wird als planes Glas entweder auf eine konvexe oder eine konkave Biegeform gelegt und dann kontinuierlich erhitzt, bis es sich an die Form angepasst hat. Dieses Verfahren eignet sich vor allem für kleine Losgrössen, Serien können nicht rationell gefertigt werden.

Gebogene Gläser haben im Vergleich zu planen Gläsern erhöhte Fertigungstoleranzen und gewisse Formen sind gar nicht machbar. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Planung.